* NEWS * NEWS * NEWS * NEWS * NEWS * NEWS * NEWS * NEWS *

FANS HABEN KEINE SOMMERPAUSESchalker Freunde Grönegau diskutieren über Personal

Von Heike Dierks

Im zweiten Teil unserer Serie über Meller Fußball-Fanklubs widmen wir uns den „Schalker Freunden Grönegau“. Die Anhänger des FC Schalke 04 fiebern vorsichtig-optimistisch der neuen Bundesligasaison entgegen, auch wenn die vorherige einiges zu wünschen übrig ließ.

 

Gesmold. „Wir hoffen, dass es unter dem neuen Trainer bergauf geht“, sagt Robert Dieckmann. Das Spielsystem müsse sich ändern, mehr Tempo sei nötig, führt der Fanklub-Vorsitzende aus. International hätten die Knappen in der Vorsaison gut gespielt, „nur die Auftritte in der Bundesliga waren nicht so prall“, ergänzt Ingo Taube und äußert hoffnungsvoll: „Es kann nur besser werden.“

 

Die Runde am Dieckmann’schen Esszimmertisch in Gesmold diskutiert die neuesten Personalentscheidungen. Man tausche sich ständig über seinen Lieblingsklub aus. „Wir haben keine Sommerpause“, kommentiert Andreas Rüffer. Der junge neue Trainer Domenico Tedesco kommt jedenfalls an. Er sei kommunikativ, spreche viele Sprachen und führe – besser als sein Vorgänger – die verschiedenen Spielergruppen zusammen, meint Clemens Grothaus.

 

Highlight: Spielertreffen

 

Bei einem Spielerempfang kürzlich in Gesmold hatten die Aussagen der Profis. Naldo und Yevhen Konoplyanka für Aufsehen gesorgt, wonach die Schalker Verantwortlichen um den damaligen Coach Weinzierl zu wenig mit den Spielern sprächen. Spielerempfänge werden vom Schalker Fanklubverband für die 23 Bezirke bundesweit organisiert. Erstmals kamen die „Schalker Freunde Grönegau“ an jenem 14. Mai in den Genuss eines solchen Treffens mit Profis. Und sie schwärmen immer noch davon, genauso von anderen Fanklub-Empfängen im Bezirk, etwa mit den auskunftsfreudigen Ex-Spielern Sebastian Boenisch und Mladen Krstajic.

 

Ende 2004 wurden die Schalker Freunde Grönegau bei Dieckmanns im Wohnzimmer gegründet. Seither muss „Kutte“, wie der Vorsitzende genannt wird, seine Fankluft nicht mehr allein in die Arena tragen. „Immer wieder habe ich andere Dauerkarteninhaber aus der Region unterwegs zu den Schalke-Spielen im Zug getroffen. So entstand die Idee, uns zusammenzuschließen“, erinnert sich Dieckmann. Zum Fanklub gehören auch zwei Freiburger, die man bei einer Auswärtstour 2011 kennengelernt hatte. „Die fanden unseren Fanschal so toll“, erzählen die Grönegauer. So kam man in Kontakt.

 

Die aktuell 32 Mitglieder sind sehr aktiv. In jeder Saison organisieren sie – zusätzlich zum Fanklub-Sommerfest – rund um ein Auswärtsspiel einen dreitägigen Trip „mit Kultur“, also mit Brauhausbesichtigungen. Besonders gerne erinnern sich die Meller an die München-Fahrt im April 2009, als die Knappen 1:0 gewannen und damit das Aus für Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann besiegelten. „Und Ribéry ist vom Platz geflogen. Das war richtig klasse“, feixt Taube. Zu einem Heimspiel pro Saison wird eine große Busfahrt mit Fanklub-Mitgliedern und Sympathisanten unternommen. Auch mit befreundeten Schalke-Fanklubs aus der Nachbarschaft organisiert man gemeinsame Bustouren zu Bundesligapartien. Zudem begleitete man die Profis zu den jüngsten beiden DFB-Pokal-Endspielen nach Berlin.

 

„Auf Schalke“ kennen sich die Grönegauer Freunde bestens aus. Der Kern der Gruppe kommt auf zwölf Heimspielbesuche pro Jahr, dazu werden neun Dauerkarten reihum gegeben. Und dreimal bereits durften die Meller auf Einladung des Fanklubverbands vor einem Heimspiel auf dem Rasen im Stadion an einem Gewinnspiel teilnehmen. Der Sponsor ließ stilecht auf im Tor hängende Kronkorken schießen – und spendierte anschließend ein Fass kühles Blondes. Im Mitgliedermagazin „Schalker Kreisel“ wurden die Meller Fans unter dem Titel „Models und Kuttenträger“ vorgestellt. Denn neben „Kutte“ Dieckmann gehört auch ein Model zum Fanklub: Mitglied Thomas Nierwettberg posierte im S04-Frühjahrskatalog 2014 als eines von sieben Fanfotomodellen in Königsblau.

 

„Das gibt es eben nur auf Schalke“, sind sich die Grönegauer einig – und liefern die Begründung für ihre Liebe zu S04 gleich mit: „Wer gewinnen will, wird Bayern-Fan. Schalke-Fan ist man, auf ewig.“ Die Familie spiele dabei eine große Rolle, erzählt Nicole Dieckmann. „Irgendwann ist man da drin“, schildert die 24-jährige Tochter des Fanklub-Vorsitzenden. Zum neunten Geburtstag bekam sie ihr erstes Schalke-Trikot und einen Stadion-Besuch geschenkt. „Damit war das entschieden“, sagt der Vater lachend.

KickTipp Saison 2016/2017

Jetzt ist die Saison schon länger vorbei und ich habe euch noch gar nicht den Sieger unserer diesjährigen Tipprunde mitgeteilt. Auch wenn die Saison unser Mannschaft mal wieder sehr durchwachsen war mit vielen Höhen und Tiefen, tippten 8 aktive Tipper aus unserem FanClub wieder fleißig Spieltag für Spieltag. Es blieb erneut spannend bis zum Schluss.

Als Sieger beendete Thommy die Runde mit insgesamt 408 Punkten. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH :) Ein Präsent wird wie bereits in den Jahren auf der JHV 2018 überreicht. 

Natürlich werden wir die Saison 2017/2018 auch wieder eröffnen. Wer aus dem FanClub bei der Tipprunde dabei sein möchte sollte sich beeilen und noch schnell registrieren. Wie dies geht und weitere Infos stehen auf unserer Homepage im interen Bereich. 

Eure Nicole :) ... Glück Auf

Schalke-Profis üben in Melle scharfe Kritik am Trainer

Meller Kreisblatt vom 18. Mai 2017

Schlangestehen für Autogramme: Für die kleinen und großen Schalke-Fans fanden (von rechts): Athletik-Trainer Thomas Barth sowie die Profis Naldo und Yevhen Konoplyanka auch persönliche Worte (links der Dolmetscher).Foto: Micha Lemme

 

Gesmold. Mit dem Brasilianer Naldo und dem ukrainischen Nationalspieler Yevhen Konoplyanka sowie Athletik-Trainer Thomas Barth hatte der Fanclub „Schalker Freunde Grönegau“ prominenten Besuch. Besonders die beiden Profis überzeugten mit klaren und ehrlichen Worten.

 

Wer am Sonntag beim Spielerempfang mit einem lockeren Plausch zwischen den etwa 60 Fans und den Aktiven gerechnet hatte, sah sich im Vereinsheim der Gesmolder Viktoria getäuscht. Vor allem der 27-jährige Konoplyanka ließ durchblicken, dass es für ihn persönlich in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen „auf Schalke“ doch einige Probleme gebe. „Ich habe viele Fragen, die mir von Manager Heidel und Trainer Weinzierl nicht beantwortet werden. Ich werde nicht fair behandelt, und das macht mich traurig“, offenbarte der Ukrainer mittels Dolmetscher.

Konkret bemängelte er die Unsicherheit über seine Position im Schalker Spiel: „Es gibt Probleme auf meiner Position, aber ich spiele trotzdem nicht. Glauben Sie, dass es da gut um mich steht?“ Die Schalker Anhänger vor Ort, zu großen Teilen Mitglieder der „Schalker Freunde Grönegau“, aber auch Fans aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet, sprachen dem ukrainischen Flügelspieler Mut zu und freuten sich über die Aussage, dass Konoplyanka gerne noch länger für die Königsblauen spielen möchte.

Sein Nebenmann Naldo versuchte, die Wogen etwas zu glätten, und sagte in Bezug auf Konoplyanka: „Er ist ein sehr guter Spieler, der ein unglaubliches Eins-gegen-eins hat. Er muss sich mit dem Trainer zusammensetzen und über die Probleme sprechen.“ Gleiches forderte auch Athletik-Trainer Thomas Barth. Vom zuletzt lange Zeit verletzten Naldo wollte der blau-weiße Anhang wissen, wie er die Situation in seinem ersten Jahr „auf Schalke“ beurteilt. „Wir hatten vor der Saison natürlich ganz andere Vorstellungen und waren einfach nicht konstant genug“, räumte der Brasilianer ein. Lobend hob er die Unterstützung des Schalker Anhangs hervor: „Die Fans sind immer da, egal ob zu Hause oder auswärts. Die Unterstützung merken wir auf dem Platz sofort.“

Für den wohl größten Lacher in einer relativ sachlichen und informativen Gesprächsrunde sorgte Thomas Barth, als er auf die Frage nach dem faulsten Spieler im Schalker Kader tief Luft holen musste und mit einer gesunden Portion Ironie erklärte: „Also das kann jetzt dauern, bis wir mit allen durch sind.“ Auch die beiden Schalker Profis waren im Laufe des Fandialogs zu Späßen aufgelegt. So erfragte Konoplyanka, ob Naldo bereit wäre, ihn als persönlicher Manager zu betreuen. Doch der erfahrene Brasilianer entgegnete prompt: „Ich bin noch sehr fit mit meinen 34 Jahren. Ein paar Jahre will ich noch spielen.“

Naldo Samstag dabei?

Nach einer langwierigen Adduktorenverletzung deutete Naldo an, am kommenden Samstag beim letzten Spieltag in Ingolstadt wieder zum Kader gehören zu können. Auch in der kommenden Saison wird der Innenverteidiger für die Königsblauen auflaufen. Die Zukunft von Konoplyanka hingegen scheint nach den getroffenen Aussagen ungewiss, auch wenn er bei S04 einen Vertrag über das Saisonende hinaus unterschrieben hat. Die „Schalker Freunde Grönegau“ sicherten dem Ukrainer jedenfalls ihre volle Unterstützung zu.

Auf die offene Gesprächsrunde folgten Autogrammstunde und Fototermin mit den drei Gästen. Abgerundet wurde der Spielerempfang in gemütlichem Beisammensein der blau-weißen Anhängerschaft.

 

Artikel von Micha Lemme

Offene Worte beim Schalker

Spielerempfang im Bezirk 12

Am 14.5.2017 fand bei uns im Grönegau der diesjährige Spielerempfang statt.  Hierzu hatten wir in das blau-weiß geschmückte Vereinsheim des SV Viktoria Gesmold geladen. Als Stargäste meldeten sich für dieses Event die Schalkerspieler Naldo, Yevhen Konoplyanka, ein Dolmetscher für eben diesen und der Athletik Trainer Thomas Barth an.

Einige Stunden vorher trafen bereits einige Grönegauer ein, um das Vereinsheim herzurichten. Gegen 13:15 Uhr trudelten dann auch die ersten Gäste aus anderen Fanclubs ein. Und gegen kurz vor 14.00 Uhr war dann der Moment gekommen. Mit großem Applaus und einem Empfang wie im Stadion, kamen die Spieler herein. „Unser Spieler mit der 29 … Naldo“ und „ der Spieler mit der Nummer 11 Yevhen … Konoplyanka“ ertönte es aus dem Mikrofon unseres 1. Vorsitzenden Kutte alias Robert Dieckmann. 

Er begrüßte die etwa 60 kommenden S04 Anhänger und hieß die Stargäste ebenfalls willkommen. Zu Beginn der Talkrunde bat Kutte unsere Gäste einer kurzen Vorstellung seiner bisherigen Laufbahn zu erzählen. Naldo ergriff kurz darauf das Wort, der bereits nun seit mehreren Jahren in Deutschland lebend, eine sehr gutes Deutsch spricht. Er teilte der Runde mit dass er erst spät mit seiner Fußballerischen Karriere begonn, als er achtzehn Jahre alt war. Früh habe er dann aber schon mit 22 Jahren beim SV Werder Bremen in der Champions League gespielt und sei dann über vier Jahre beim VFL Wolfsburg schließlich beim FC Schalke 04 gelandet. Er fühle sich auch noch fit genug für ein bis zwei weitere Jahre auf Schalke.

Danach stellte sich Konoplyanka mit Hilfe des Dolmetschers vor, da seine Deutschkenntnisse nicht weit reichen, vor. Er Erzählte davon das er über Dnipro Dnipropetrowsk und Sevilla schließlich bei Schalke gelandet sei. Diesbezüglich erzählte er ebenfalls dass er nie ein Leihgeschäft sondern direkt ein Festvertrag auf Schalke unterzeichnete. Zum Schluss stellte sich der Athletik Trainer vor. Er habe früher auch Fußball bei einem „Dorfverein“ gespielt und dann Sport studiert. 2008 lernte er dann Markus Weinzierl kennen und befindet sich seit dem mit diesem in Zusammenarbeit.

Dann ergriff Kutte erneute das Mikrofon und eröffnete die Frage Runde, wo sich schnell herauskristallisierte das eben nicht alles auf Schalke Top läuft. So erzählte Yevhen, dass seine momentane Situation auf Schalke nicht optimal läuft. Er fühle sich nicht so gut behandelt, da häufig auf seine Fragen, warum er so selten spiele,  nicht eingegangen werde vom Trainer oder Vorstand. Er sprach aber auch darüber, dass er gerne weiter für Schalke  spielen würde, wobei sich dafür allerdings einiges in der Kommunikation Trainer -  Spieler ändern müsse. Viele der Anwesenden Fans glauben weiter an ihn und versuchten ihn aufzumuntern, dass seine Zeit auf Schalke noch kommen wird mit oder ohne Weinzierl.

Auf die Frage, der vielen Muskelverletzungen konnte der Athletiktrainer nur „mit sehr viel Pech“ antworten, das es Schalke so hart getroffen hat. Naldo sagte auf die Frage wie er sich in Deutschland fühle, dass er sich sehr gut vorstellen könne auch nach der aktiven Zeit noch in Deutschland zu leben. Auf die Frage ob es ein Wechselgrund sei, dass man diese Saison nicht International spiele sagte Naldo, dass das nicht so sei weil die Spieler es zum Teil selber verbockt haben und ging damit selbstkritisch mit der Saison um. Schließlich beendete Kutte die Fragerunde nach einer aufschlussreichen Stunde.

Anschließend konnten Autogramme und Fotos von und mit den Stars abgesahnt werden oder währenddessen sich mit Leberkäse im Brötchen stärken. Gegen 16:00 traten dann die Gäste die Heimreise an. Und der Empfang endete mit kleineren Smalltalks über die Situation AufSchalke.

Insgesamt bedanken wir uns für das Erscheinen aller Gäste und die Hilfe der Fangclubmitglieder beim Auf- und Abbau. Des Weiteren wünschen wir Naldo, Yevhen und Thomas alles Gute und hoffen alle in der neuen Saison auf Schalke wieder sehen zu können.

 

Glück Auf Nicole und Ole :)

Sieg im Veltinsgewinnspiel - Unentschieden im Bundesligaspiel gegen Freiburg

Am 17.12.2016 stand das letzte Heimspiel der Hinrunden der Saison 2016/2017 für unsere Mannschaft den FC Schalke 04 an. Dieses Mal war es aber auch für den Fanclub kein gewöhnliches Spiel gegen den Freiburger SC. Mit zwei Bulli ging es bereits um 10.30 Uhr los in Richtung Gelsenkirchen, damit wir bereits um 14.00 Uhr pünktlich an der Arena sein konnten.

 

Der Grund warum wir bei diesem Spiel viel mehr waren ?! - Na, wir hatten doch bei der letzten Bezirksversammlung bei uns im Grönegau (Artikel dazu findet ihr hier) am 9.10.16 einen Platz beim Veltins Kronkorken schießen vor dem Spiel gegen Freiburg gesichert. Unsere Gegner waren 5 Leute des Fanclubs „OSGALE“.

Die Anreise verlief, wie so oft ruhig ab und wir kamen pünktlich an. Nachdem sich alle ein wenig gestärkt hatten mussten sich dann die Schützen, die wir zuvor gewählt hatten am Treffpunkt an der Pyramide versammeln. Antreten durften bei uns Strahler, Thommy, Ben und Christopher. Ich (Nicole) durfte natürlich als Fotografin mit :) Dort trafen wir auf Werner Maul, der noch die letzten Einweisungen gab und Fragen beantwortete.  Auch der Rest des FanClubs genoss noch eine Stadion Wurst und ein Veltins bevor sich alle pünktlich in der Nordkurve versammelten und unsere Schützen kräftig anfeuerten.  Unser generischer Fanclub aus Osgale begann. Ihre 4 Schützen erzielten insgesamt 3 Punkte. Doch allein unser erster Schütze Thommy entschied das Spiel für uns und erzielte vier Punkte, durch, zwei Treffer an den oberen Korken. Desweiteren traf Christopher noch die Latte, die zum 5:3 Entstand betrug.

Als Sieger dürfen wir uns somit beim nächsten Mal auf eine schöne Kiste Veltins als Gewinn freuen. Alle waren Zufrieden mit der Leistung und auch die Schützen hatten viel Spaß dabei. Dann ging es auch für sie zurück vom Rasen in die geilste Nordkurve der Welt. Dort feuerten wir dann gemeinsam unseren S04 kräftig an. Doch die Schalker zeigten sich nicht so treffsicher wie unsere Fanclubmitglieder und am Ende kamen sie nur zu einem 1:1 gegen den SC Freiburg. Immerhin erzielte Konoplyanka in der 74. Minute den glücklichen Ausgleichstreffer, nach einer Vorlage von Baba.

Am Ende setzten wir recht zügig die Rückfahrt Richtung Heimat an, wo wir schließlich ohne größere Probleme ankamen.

Wir hoffen zum Jahresabschluss hatten alle mitgefahrenen noch mal Spaß und freuen uns in diesem Sinne auf das nächste Hinrundenspiel und dann Rückrunde im nächsten Jahr.

Glück Auf

 

Nicole & Ole :)

Bezirksversammlung des Bezirkes 12 bei und Grönegauer

mit Stargast Matthias Schipper

Am Sonntag den 9.10.2016 fand bei uns, den Schalker Freunden Grönegau, die Bezirksversammlung des Bezirks 12 statt. Bereits am Vorabend trafen sich einige Fanclub Mitglieder um das Gesmolder Vereinsheim in Blau und weiß zu schmücken. Sonntagmorgen trudelten gegen 10:30 die ersten Fanclubs ein, sodass gegen 11:04 die Veranstaltung durch unseren Präsidenten "Kutte" alias Robert Dieckmann eröffnet werden konnte. Er begrüßte zuerst alle anwendenden Mitglieder der Fanclubs, die Gäste Matthias Schipper und Uwe Schabio und entschuldigte sowohl Frank Teichert als auch Heiko Kuhlmann, die aus privaten Gründen nicht teilnehmen konnten. Hiernach stellte Vorstandsmitglied Kevin Dieckmann unseren Fanclub ein wenig vor und las dabei den Artikel "Models und Kuttenträger" aus dem Schalker Kreisel vor. .

Das Protokoll der letzten Sitzung wurde durch eine Mehrheitsentscheidung nicht verlesen wodurch es danach mit der Anwesenheitsliste der Fanclubs weiter ging. Es waren 20 Fanclubs und insgesamt 73 Teilnehmer anwesend. Danach stellte sich Matthias Schipper, der nach dem Sieg gegen Gladbach erleichtert war, vor. und berichtete von seinem Werdegang. Er selbst stammt aus dem Pott und bereits mit 16 Jahren ging er bei Schalke 04 auf das Internat, kurz vor dem 18. Lebensjahr dann sein erstes Bundesligaspiel gegen den HSV.  Dann aber verließ er Schalke für 3 Jahre nach Aachen. Dort sammelte er viele Erfahrungen bevor er später zurück kehrte nach S04. Hiernach beantwortet er ganz ruhig und sachlich alle anstehenden Fragen  der anwesenden Gäste, z.B. das er zum Thema Uschida nichts sagen kann/möchte und das der neue Manager einen positiven Eindruck bis jetzt  hinterlässt.

Gegen 13:00 verabschiedete sich Matthias Schipper und es gab eine keine Pause. Nach Pause wurde ausgelost wer von den 3 Fanclubs,  Osgale, Diepholz, und den Schalker Freunden Grönegau, am 17.12 im Heimspiel gegen Freiburg unten auf dem Rasen beim Veltinsgewinnspiel  mitmachen darf, wobei die Jungs und Mädels aus Diepholz den kürzeren zogen. Nun erklärte Uwe noch ein paar wichtige Punkte zur Situation im SFCV und der mögliche Termin für die nächste Bezirksversammlung am 26.3. bei Schlamaco wurde bekannt gegeben. 

Zum Schluss bedankte sich Robert Dieckmann bei Uwe und Matthias für ihr kommen, bei der Thekenbesatzung, bei Viktoria Gesmold das wir das Vereinsheim nutzen durften, worauf gegen 13:33 das Vereinslied erklang. Hiernach gab es dann noch für die anwesenden eine kleine Stärkung. Desweiteren Bedankt Kutte sich bei allen aus dem Fanclub für ihre 

Unterstützung.

Glück Auf ,  Ole :)

Eine unvergessliche blau-weiße Geburtstags-Party im Grönegau mit Specialgast als Überraschung :)

Am 30.September 2016 war es endlich soweit, die größte blau-weiße Party im Grönegau stieg, denn der 1. Vorsitzende Kutte alias Robert Dieckmann des Fanclubs „Schalker Freunde Grönegau“ hatte anlässlich seines 50. Geburtstag am 2. September geladen. Zahlreiche Verwandten, Freunde und  Bekannte waren dieser Einladung gefolgt und so nahm die Party um 19.04 Uhr … wie sollte es auch anders sein … ihren Lauf. Es ertönte beim Einzug der Gäste in die blau weiß geschmückte Party-Arena das Einzugslied der S04 Spieler „What ever you want“ von Status Quo. Kurz darauf genossen die ersten Gäste dann bereits ihr frisch gezapftes Pils, echtes Nordkurvenfeeling war also auch schnell geschaffen. Und obwohl einige Mitglieder des Fanclubs während des Essens so einiges geheimnisvolles tuschelten, bekam Kutte von all dem nichts mit.

Die Spannung bei den Fanclub Mitgliedern stieg, denn sie warteten hoffnungsvoll auf einen bestimmten Anruf des besonderen Gastes. Und dann um kurz vor 21.00 Uhr war es endlich soweit. Nachdem sich der königsblaue Besuch aus Gelsenkirchen zu Recht gemacht hatte, ertönte das Geburtstagslied der Schalker und Erwin betrat die Party Arena. Kutte und auch viele andere Partygäste freuten sich sehr. Es wurde gemeinsam getanzt und gefeiert, viele Fotos gemacht und Autogrammkarten verteilt. Auch manch Nicht-Fußball-Fan oder Fan anderer Mannschaften, hatten sichtlichen Spaß. Als absolutes Highlight bekam unser Präsident ein Trikot überreicht mit seinem Namen und allen Unterschriften des geilsten Clubs der Welt. Zusätzlich gab es noch eine Fahne mit Glückwünschen von Erwin, der auch für die Party noch blau weiße Blumenketten, Kronen und sonstigen Kram mitgebracht hatte. Leider ging die Zeit mit Erwin viel zu schnell vorbei, aber ein kurzer persönlicher Smalltalk nach seinem Auftritt war natürlich auch noch drin, dann machte er sich wieder auf die Heimreise nach GE Vielen Dank für die super Überraschung, Erwin !!!

Danach wurde natürlich noch bis spät in die Nacht weiter gefeiert und auch Tage später sprachen immer wieder manche Leute von dem Specialgast auf der Party. Ich denke in einigen Köpfen wird er  noch lange herum schwirren :D

 Glück auf :)  eure Nicole

Auswärtsfahrt Hoffenheim:

„Wieder einmal gelungen – Aber dennoch keine Punkte !"

Unsere diesjährige Auswärtstour startete am 24.September um kurz vor acht. Schalke spielte am 5. Spieltag des Saison 2016/2017 gegen die TSV aus Hoffenheim. Um die Mannschaft nach den ersten Niederlagen der ersten Spiele zu unterstützen machten sich 10 gut gelaunte Fanclub Mitglieder auf den Weg nach Heidelberg. In Osnabrück stiegen wir dann kurz um und ein weiteres Mitglied stoß zu unserer munteren Truppe  hinzu. Die Zugfahrt verlief ohne große Probleme und es hofften alle dass es nach dem eher schlechten Saisonstart besser werden würde. Angekommen in Heidelberg gegen 13.45 Uhr ging es auch schnell in die nah am Bahnhof gelegene Unterkunft, Steffis Hostel.

Dort angekommen wurden die Zimmer schnell bezogen und das Gepäck verstaut. Denn danach ging es direkt weiter in die Altstadt.

Denn wie sollte es auch anders sein hatte unser Präsident „Kutte“ schon einen Tisch im Brauhaus reserviert, wo wir genüsslich aßen und tranken. Denn ersten Abend ließen wir dann genüsslich und jeder in seinem Ermessen auf dem Heidelberger Herbstfest ausklingen.

Der nächste Morgen begann in aller Frische mit einem kleinen Frühstück. Gestärkt ging es dann wieder in die Stadt. Strahlender Sonnenschein erfreut alle und so genossen wir sie erneut auf dem Heidelberger Markt. Natürlich durfte das ein oder andere Kaltgetränk nicht fehlen. Kurz wurde sich noch gestärkt dann ging es los in Richtung Stadion.

Im Stadion angekommen peitschten wir unsere Mannschaft nach vorn. Die 1:0 Führung der Schalker durch Eric Choupo-Moting, glichen die Hoffenheimer schnell wieder aus und drehten vor der Pause die Partie zu ihren Gunsten. Dies konnten die Schalker auch in der zweiten Halbzeit nicht umbiegen und somit ging unsere Mannschaft leider mit einem 1:2 vom Platz. Vom Stadion aus ging es wieder zum Heidelberger Markt wo noch das ein oder andere Bier genossen wurde. Von dort aus löste sich unsere Truppe dann langsam auf, da einige doch ziemlich erschöpft waren von dem anstrengenden Tag. Am Montagmorgen traten dann alle die Heimreise an. Kurz nach 10.00 Uhr ging es vom HBF Heidelberg zum Mannheimer HBF, wo der ein oder andere noch schnell seine Essens- und Getränke Vorräte auffüllte. Gegen kurz nach 12.00 Uhr ging es dann von da aus in Richtung Osnabrück. Einige nutzten die Zugfahrt für ein kleines Schläfchen. Gegen 17.30 Uhr in Osnabrück angekommenen ging es schnell zum Zug in Richtung Melle und gegen 18:00 Uhr kamen alle dort, heile und zufrieden an.

Alles in allem war es eine schöne Fahrt, der zur Krönung nur die Drei Punkte fehlten.

 

Glück auf Ole :)

Heimspiel- Bustour:

Ein“ heißer Fight“ .. führte leider nicht zum verdienten Sieg

Gegen 15.45 Uhr machten sich mehrere Leute, viele blau-weiß gekleidete Fans auf den Weg zu unserer Vereinskneipe Hüdepohl auf. Am Freitag den 9.9.2016 war es mal wieder soweit, die große Heimspielbustour unseres FanClubs stand an und dieses Mal war es kein geringer Gegner als die Spieler des Bayern München. Alle waren gut gelaunt als der Bus endlich anrolle und beim beladen des Busses mit Getränken und Co packte jeder schnell mit an, damit wir pünktlich starten konnten. Nachdem alle im Bus einen Platz gefunden hatten, ging es dann auch um kurz nach 16.00 Uhr in Richtung Gelsenkirchen, alle fieberten gespannt dem Topspiel entgegen. Es folgte eine kurze Ansprache der Busfahrerin und den Begrüßungsworten durch Kutte (1. Vorsitzende). Natürlich durfte während der Fahrt die stimmungsvolle königsblaue Musik nicht fehlen, aber auch selber wurde stimmkräftig dem Präsidenten ein Geburtstagsständchen gesungen, der am 2.9. seinen 50zigen Jährigen feierte. 

Gegen 18.15 Uhr Busparkplatz angekommen wurden, wie soll es auch anders sein, wieder unser Schnitzelverkauf gestartet. Gestärkt ging es dann wenig später auf in die beste Arena der Welt. Vor dem Spiel wurden fleißig Papp-Trikots in der Kurve verteilt, die Ultras hatten eine Choreographie ausgedacht um das Team vor ihrem ersten Heimspiel in der neuen Saison 2016/2017 ordentlich einzustimmen. Lautstark ging es dann um 20.30 Uhr ins Spiel. Schalke bot eine starke Leistung und versteckte sich keinesfalls, gewann zahlreiche Zweikämpfe und brachte die Bayern ins wackeln durch einige Torchancen. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeit. 

Bevor es dann in die 2. Halbzeit ging, ließen es sich einige von uns nicht nehmen, Kutte auch über die FanBox nachträglich zu gratulieren. Bis zur 80 Minute hielten unsere Spieler dieses Ergebnis. Doch die Münchner nutzten am Ende leichte Abstimmungsprobleme der Schalker und schossen sich zum 2:0 Sieg. Trotzdem konnten wir sehr stolz auf die Leistung unseres Teams sein - keiner verließ traurig das Stadion. Nach dem Spiel ging es dann rasch wieder zum Bus, damit wir pünktlich die Heimreise antreten konnten. Gegen 1:30 kamen wir dann schließlich am Ende eines langen Freitags wieder in Gesmold an. Dort packten alle nochmal an um den Bus zu entladen und traten schließlich die Heimreise an.

 

Insgesamt hoffen wir, dass es wieder einmal, trotz der Niederlage, allen gefallen hat und freuen uns auf die weitere Saison :D 

LG Nicole und Ole

Letzte Info zur Bustour am 9.9.2916 

Hier noch ein paar letzte Infos zu der Bustour in ein paar Tagen das Topspiel gegen die Bayern aus München. 

 

- am 09. September 2016 

- Abfahrt 16.00 Uhr (bitte seid alle pünktlich)

- Treffpunkt "Vereinskneipe Hüdepohl"

- Die Wellinger können bereits zum Gasthof Schrage   um 15.30 Uhr abgeholt werden 

 

Für Getränke und Verpflegung ist wie immer ausreichend gesorgt :) 

 

Bleibt mir nur noch euch allen ein schönes Spiel zu wünschen und ein hoffentlich erfolgreicher Sieg unserer Mannschaft, viel Spaß :) Lasst uns die Bauern aus der Arena jagen ... 

 

Glück auf ... bis dahin :) Nicole


EM - KickTipp Spiel

 

Auch die EM Spiele in diesem Sommer wurden in unserer Tipp Runde fleißig getippt. Hierbei nahmen 7 Teilnehmer teil. 

 

Und wie immer durfte dabei der Spaß nicht fehlen ... bis zum Schluss ging es wieder heiß her. Wobei Kevin dann mit 84 Punkten als Sieger, ganz knapp vor Nicole mit 83 Punkten hervorging.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!! Als Prämie bekommt er ein Fässchen "FAXE" überreicht. Der nächste Tipprunde steht auch schon wieder kurz bevor, denn natürlich lassen wir uns es nicht nehmen, die neue Saison zutippen. (Neue Teilnehmer aus unserem Fanclub sind immer gerne willkommen). 

Bleibt mir nur noch, uns allen eine neue spannende und erfolgreiche Saison 2016/2017 zu wünschen. 

Glück Auf :) 

KickTipp Saison 2015/2016

Nun ist auch wieder einmal die Saison 2015 / 2016 zu Ende. Eine turbulentes Jahr für unsere Mannschaft. Auch in unserer Tipprunde blieb es spannend bis zum letzten Spieltag. Diese Saison tippten Spieltag für Spieltag 9 aktive Teilnehmer aus unserem FanClub fleißig mit um sich einen Platz ganz weit vorne zu sichern. Dies gelang mal gut und mal weniger gut. Es blieb spannend bis zur letzten Sekunde. Bibo setzte sich dann kurz vor Schluss durch, gegen den über Wochen führenden Ole und gewann die Runde mit insgesamt 388 Punkten. Herzlichen Glückwunsch ! Das Präsent wird an einem der nächsten Clubabende überreicht. Vielen Dank auch an alle anderen Teilnehmern, es hat mal wieder viel Spaß mit euch gemacht und freue mich schon auf den nächsten Wettbewerb der "Europameisterschaft 2016". Wer noch neu mit einsteigen möchte aus dem FanClub in unsere Tipprunde, sollte sich noch schnell anmelden. Wie es funktioniert erfahrt ihr auf der Homepage im internen Berich. 

Glück auf :) eure Nicole

Auswärtsfahrt zum Absteiger "Hannover 96"- 30.04.2016

Am Samstag den 30.April 2016 ging es für einige von uns zum vorletzten Auswärtsspiel und ersten Absteiger der Saison“ Hannover 96“ in die HDI Arena. Trotz des regnerischen Wetters ließen wir uns die gute Stimmung nicht nehmen. Zeitig am Morgen ging es mit dem Zug um 9:30 los in Richtung niedersächsischer Landeshauptstadt. Alle waren pünktlich am Bahnhof versammelt und unser Geburtstagskind Ole hatte für „frisches Veltins“ gesorgt :D Dort angekommen, bei schönstem Sonnenschein … perfektes Biergartenwetter … suchten wir uns zunächst den Weg durch die Stadt und machten einen Stop beim „Brauhaus Ernst August“.

Dort stärkten wir uns mit deftigen Mahlzeiten und dem hausgebrautem „Hanöversch Pils“. Nachdem das Fässchen dann leer war, ging es weiter mit großem Schritt Richtung Biergarten „Waterloo“, wo sich bereits schon einige blau-weiße Knappen zusammen gefunden hatten. Auch hier nahmen wir das ein oder andere leckere Bier mit, bevor es dann auf zum Stadion ging. Gegen 14.30 Uhr brachen wir auf und fanden schnell unsere Plätze. Pünktlich pfiff der Schiedsrichter Günter Perl die Partie an und wir machten natürlich ordentlich Stimmung in unserer Kurve. Die angereisten Fans feuerten unseren Club mächtig an und auch die Mannschaft kämpfte. Durch den frühen Treffer von Choupo-Moting in der 11. Minute gingen wir dann etwas glücklich in Führung, was leider nicht lange anhielt und Hannover 10 Minuten später ausglich. Doch dann kurz vor der Pause das erlösende Tor für unseren FC Schalke 04 von dem Hunter. In der 80. Minute schoss dann noch Schöpf den entscheidenden Siegtreffer, so dass wir Hannover mit einer 1:3  Niederlage in die 2. Bundesliga verabschiedeten. … sing: „HANNOVER FÄLLT … !

Zurück ging es dann in einer Masse gut gelaunter Knappen, begleitet von der Polizei, gut gesittet vom Stadion zum Bahnhof. Dort allerdings machten uns technische Probleme die Rückkehr in unsere Heimat zunächst schwer, da kein Zug mehr fuhr. Ein kleines Durcheinander und als dann ein weiterer Zug vom Nebengleis auch nicht fuhr wurden einige Fans ungeduldig und nervös, wegen ihren Anschlusszügen. Als sie dann den IC stürmten musste dann leider die Polizei einschreiten, so dass sich das Ganze noch weiter verzögerte.  Wir waren nun leider einfach gezwungen abzuwarten. Gegen 22.00 Uhr hatte sich die Situation dann wieder entschärft und wir konnten gemütlich Richtung Hause fahren. Ein wenig erschöpft und müde, aber immer noch glücklich über den Sieg unseres Teams, stiegen wir dann um 0:00 Uhr in der Heimat aus dem Zug.

Alles in allem war es ein guter Tag und Sieg :) Hannover ist immer eine Auswärtsfahrt wert und wir hoffen dass wir dies schon bald wieder machen können, wenn Hannover schnell wieder aufsteigt.

weitere Bilder hier ...

 

                               Glück auf :) Ole & Nicole

Nachwuchs im FanClub - Alles Klar(a) !!!

Am 04. März 2016 war es soweit. Unser Fan-Clubmitglied Thommy wurde Papa :) Um 4.07 Uhr erblickte die kleine Klara das Licht der Welt. Herzlich Willkommen !!!

Mit einer Größe von 53 cm und einem Gewicht von 3450 g.  Natürlich wurde sie ... wie soll es bei echten Schalkern auch anders sein ... auf Schalke und im Fanclub sofort als Mitglied angemeldet. 

Auch an die frisch gebackenen Eltern, ganz liebe blau-weiße Glückwünsche :) 


"Aber sicher ! " - Kunstrasenprojekt des                        SV Viktoria Gesmold e.V.

Seit einiger Zeit wünscht sich die Fußball Abteilung des SV Viktoria Gesmold eine ganzjährige und wetterunabhängige Trainingsmöglichkeit für ihre rund 350 Kinder, Jugendlich und Erwachsenen Freunde des Fußballsportes. Nun wird das Projekt in Angriff genommen, dies trägt allerdings auch hohe Kosten mit sich, die Teils von der Stadt getragen werden. Aber auch der Verein selbst muss seinen Teil dazu beitragen - und hier hofft der Verein auf 


zahlreiche Spenden, durch ihre Aktion "Werde jetzt Pate" kann man für einen kleinen Geldbetrag, Pate eines Stück Rasens werden. Auch wir von den "Schalker Freunde Grönegau" sind mit dabei und wollen diese Aktion unterstützen. Und natürlich wie soll es auch anderes sein, haben wir uns das Feld "S04" ausgesucht. Wir hoffen das sich noch mehr Personen und Vereine finden, die bereit sind diese Aktion ebenfalls zu unterstützen. 

weitere Infos findet ihr auf der Homepage der SV Viktoria Gesmold oder unter http://kunstrasen.sv-viktoria-gesmold.de/start.html

Unsere Heimspiel-Bustour:

"Verdienter 3:2 Sieg gegen den HSV"

Unsere diesjährige Heimspiel-Bustour fand diesmal am Mittwoch den 2.März 2016 statt. Obwohl es in den Spielen davor nicht so rund lief für unsere Mannschaft und es ein Spiel in der Woche war, fanden sich 52 Fußballfans bei unserer Vereinskneipe Hüdepohl zusammen. Bei strahlenden Sonnenschein und blau-weißem Himmel … beste Voraussetzungen.  Auch eine kleine Truppe von Hamburg Fans waren mit dabei. Wie auch bei den vergangenen Bustouren wurde der Bus wieder mit reichlich Schnitzel und Getränke verladen. Dabei packten alle fleißig mit an, so dass wir eigentlich schnell starten konnten. Um 16:00 Uhr sollte es dann pünktlich losgehen,  doch leider fand plötzlich nicht jeder einen Platz im Bus. Durch diese kleine „Überbuchung“ erklärten sich netterweise, auf Nachfrage von dem 1. Vorsitzenden Kutte (Robert Dieckmann), drei Fanclubmitglieder bereit mit dem Auto zum Spiel anzureisen. Dafür nochmals Herzlichen Dank. Danach konnte der Bus dann mit ein wenig Verspätung doch noch Richtung Gelsenkirchen aufbrechen. Kutte begrüßte alle Mitreisende und wünschte eine schöne Fahrt mit erfolgreichem Spiel für unseren S04. Anschließend begrüßte uns auch unserer Busfahrer Balou, den manche schon von den vergangenen Bustouren kannten. Die gute Laune machte sich schnell breit im ganzen Bus und die Getränke flossen reichlich. Nachdem Kutte noch die restlichen Karten verteilt hatte und unser stellvertretende Kassenwart Chrissi das Geld eingesammelt hatte, stand einem Besuch des Spiels unserer Mannschaft gegen den Hamburger SV auch nichts mehr im Wege.

Unterwegs wurde an der „Hohen Mark“ eine kurze Raucher- und Toilettenpause eingelegt, ehe wir auf dem Busparkplatz P6 bei der Arena AufSchalke pünktlich ankamen. Dort wurde sich noch etwas gestärkt mit dem Verkauf von ein paar Schnitzelbrötchen. Ebenfalls ein herzlicheres Dankeschön an Ole, Chrissi und Bibo, ihr habt eure Aufgabe sehr gut und zu aller Zufriedenheit gemacht :) 

Danach ging es ins Stadion, wo wir alle unser Team unterstützten und Schalke trotz eines frühen Rückstandes nicht aufgab und schließlich, durch die Tore von Max Meyer (1:1), Klaas Jan Huntelaar (2:1) und Alessandro Schöpf (3:1) verdient mit 3:2 gewann.

Nach dem Spiel fanden wir uns alle wieder in bester Laune  am Bus zusammen, sodass wir doch relativ schnell den Busparkplatz verlassen konnten. Auf dem Rückweg legten wir dann noch eine Pause ein, um die restlichen Schnitzelbrötchen zu verkaufen. Schließlich kam der Bus, dann um 1:00 Uhr endlich wieder an unserer Vereinskneipe Witte-Hüdepohl an. Alle packten dann noch schnell mit an um den Bus wieder zu entladen und dann begaben sich alle auf die weitere Heimreise.

 

„Wir vom Fanclub hoffen, dass es allen gefallen hat und auch bei der nächsten Bustour wieder auf zahlreiches Interesse“

 Bis dahin Glück Auf ! :)

 

weiter Bilder hier in der Galerie ...                                                Ole Meyer im Kruge und Nicole Dieckmann

Letzte Infos zur Bustour am 02.März 2016

Hier noch ein paar letzte Infos zu der Bustour in ein paar Tagen gegen den Hamburger SV. 

 

- am 02. März 2016 

- Abfahrt 16.00 Uhr (bitte seid alle pünktlich)

- Treffpunkt "Vereinskneipe Hüdepohl"

 

Für Getränke und Verpflegung ist wie immer ausreichend gesorgt :) 

 

Bleibt mir nur noch euch allen ein schönes Spiel zu wünschen und ein hoffentlich erfolgreicher Sieg unserer Mannschaft, viel Spaß :) 

 

Glück auf ... bis dahin :) Nicole


Bezirksversammlung am 14.02.2016

bei den "Twister Knappen"

Es war wieder soweit - die erste Bezirksversammlung (kurz BZV) des Jahres stand an. Diesmal ging es nach Twist, denn die Twister Knappen hatten geladen. Pünktlich um 11.04 Uhr begrüßte unser Bezirksleiter des Bezirkes 12 Frank Teichert alle Anwesenden, der Einladung waren 88 Mitglieder aus 24 Fanclubs gefolgt. Nach der kurzen Einstimmung durch das Singen unseres Vereinsliedes, erfolgte die Vorstellung des gastgebenden Fanclubs durch den 2. Vorsitzender Eugen Rolfes. Da der 1. Vorsitzende aus persönlich Gründen vor ein paar Wochen aus seinem Amt zurück getreten war. 

Die Versammlung wurde dieses mal durch eine Power Point Präsentation unterstützt. Als „Special- Guest“ konnten wir Peter Lange aus dem Aufsichtsrat des FC Schalke 04 begrüßen und Uwe Schabio als Bezirksleitersprecher.  Es folgten den die NEWS aus dem Bezirk 12. Begonnen wurde mit der Ehrungen der Fanclubs, die ihr 10. bzw. 15 jähriges Bestehen feierten. Darunter auch wir Grönegauer, als Anerkennung wurde uns ein Wimpel von SFCV überreicht, den ich stellvertretenden für unseren Club entgegen nahm. Dann folgten weitere NEWS wie die nächste BZV auf Borkum bei den Königsblauen Wattwürmern IC-Borkum. Die Vorsitzende des Fanclubs Claudia gab Info zum WE und der Versammlung dort. Anschließend kündigt Frank Teichert die bevorstehende Schifffahrt am 28. Mai 2016 an. Dann ergriff Uwe Schabio das Wort, denn der Tagesordnungspunkt „Der NEUE SFCV“ stand an. Er berichtete von dem neuen ausgearbeiteten Konzept und wie es im Dachverband weiter gehen soll. Es besteht daraus, das nun 5 Ausschüsse eingerichtet werden sollen, bestehend aus FanClub Mitgliedern, was für mehr Transparents und erhalten der Schalker Fankultur steht. Es folgte ein kurzer und aufklärender Austausch über das vorgestellte Konzept.

Nach einer kurzen Pause folgte dann die Talkrunde mit unserem Gast Peter Lange. Peter ist im Eilausschuss für sportliche Entscheidungen tätig und arbeitet seit 15 Jahren (1 jährige Unterbrechung) zusammen mit Clemens Tönnies für den FC Schalke 04. Die Top-Themen der Runde waren der Wechsel von Julian Draxler, die Kartenpreie, die Vergabe des neuen Managerpostens und die Probleme bei dem Dachverband. Peter gab einen schönen und auch ausführlichen Einblick in seine Arbeit und nahm eine ehrliche Stellung zu den Geschehnissen des letzten Jahres / Wochen. 

Zum Schluss bedankte sich Teichert noch bei allen für ihr Erscheinen, ein besonderer Dank galt da natürlich dem Peter Lange und dem gastgebenden Verein den „Twister Knappen“, für den herzlichen Empfang und die schöne dekorierte Location. Nachdem die letzten Termine bekannt gegeben wurden, wurde die Versammlung um 13.40 Uhr beendet. Einige Teilnehmer blieben noch für einen kleinen Talk, andere stärkten sich bei Schnitzel oder Wurst, für den Rückweg.

Es war mal wieder eine sehr gelungene und informative Versammlung, auf ein nächstes Mal :) 

 

 

weitere Fotos der BZV gibt es 

hier in der Galerie :) viel Spaß beim anschauen ... 

 

                      Glück auf :) Nicole 


Jahreshauptversammlung am 22.1.2016

Am 22. Januar 2016  war es endlich wieder soweit - die jährliche Jahreshauptversammlung (auch kurz JHV) der Grönegauer stand an. Pünktlich um 19.04 Uhr begrüßte Robert Dieckmann alias Kutte die 19 Teilnehmer in unserer Vereinskneipe Hüdepohl. Anschließend ließen wir uns verwöhnen mit „Spanferkel-Mix und Grünkohl“ was unsere Gastwirtin Marita liebevolle und reichlich zubereitet hatte. Um ca. 20.15 Uhr ging es dann mit der Tagesordnung weiter. Die Schriftführerin Nicole Dieckmann verlas das Protokoll der letztjährigen JHV und ließ die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2015 nochmal Revue passieren. Es folgte der Kassenbericht unseres Kassenwartes Florian Rose, der ein kleines Plus verzeichnen konnte. Außerdem wurden noch die letzten Strafgelder eingesammelt. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm ebenfalls eine einwandfreie Kassenführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet und als nächste Kassenprüfer Martin und Benjamin ernannt. Anschließend folgte die Wahl der Schriftführerin und des Beisitzers, die bisher nur kommissarisch eingesetzt waren. Die Wahlleitung wurde durch Mark S. alias Krümel übernommen. Nicole wurde einstimmig in ihrem Amt der Schriftführerin bestätigt, ebenso wie Kevin D. als Beisitzer. Kutte dankte ihnen für die bisherige Arbeit und freute sich auf die weitere Zusammenarbeit. Den Festausschuss aus Kevin und Thomas dürfen wir ebenfalls für ein weiteres Jahr begrüßen. Kutte bedankte sich anschließend auch bei allen Mitgliedern für das zahlreiche Erscheinen bei den Clubabenden, wobei Klaus K. am meisten die Clubabende besuchte, er bekam als Anerkennung ein kleines Präsent aus dem S04 Shop. Auch überreichte Kutte dem Vorjahres Kick-Tipp Gewinner Thommy sein Präsent. 

Dann folgte die Wahl zur nächsten Auswärtstour, wobei Hoffenheim als klarer Sieger mit 11 Stimmen herausging, gefolgte von Hamburg mit 7 Stimmen und die Bauern mit 6 Stimmen.  Sollten letztere auch absteigen :D  … ginge es nach Gladbach oder Leipzig.

Weitere Themen der Versammlung waren unsere bevorstehende Heimbustour gegen den HSV am 2.März, Vergabe der Jubiläums T-Shirt zu unserem 10 jährigen und weitere Termine für kommender Jahr, wie z.B. die BZV am 9.10 bei uns Grönegauer. Als großes Thema zum Schluss, berichtete der 1. Vorsitzende Kutte über die Bezirksleitervollversammlung am letzten Wochenende in Billerbeck und die dort erarbeitete Umstrukturierung des SFCV Konzeptes.

Um 23.24 Uhr wurde die JHV dann geschlossen und mit unserem Vereinslied beendet. Anschließend ließen noch einige Mitglieder den Abend in gemütlicher Runde bei den einen oder anderen Bierchen ausklingen. Alles in allem war es eine gelungene erfolgreiche Versammlung.

Glück auf :) Nicole

weitere Bilder folgen in unserer Galerie ...   

Bezirksversammlung am 11.10.2015

bei den "Schalker Freunde 04 Glandorf"

Am 11.10.2015 ging es für 6 Mitgliedern von uns ins benachbarte Glandorf zu einer Bezirksversammlung unseres Bezirkes 12. Gastgeber war der Fanclub "Schalker Freunde 04 Glandorf aufgrund ihres 25. jährigen Jubiläums. 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Stefan Eißel folgte die Vorstellung des gastgebenden Fanclub und ihre Gründungsgeschichte und hier und da auch kleine lustige Anekdoten. Anschließend wurde das Mikrofon an Frank Teichert übergeben, der ebenfalls alle Anwesenden herzlich willkommen hieß und die Teilnahme der Fanclubs überprüfte. Das Protokoll der letzten Bezirksversammlung am 17.5.2015 wurde an alle Fanclubs per Mail verschickt, so das ein weiteres vorlesen entfiel. Frank Teichert entschuldigte auch die fehlenden "Stargäste", da sie anderweitige Termine hatten z.T. auch familiäre, somit auch der Talk mit den Gästen entfiel. Es folgten die NEWS aus GE und neues von Schalke. Teichert appellierte an die zurzeit super junge Truppe unseres Teams und sprach auch dem Trainer eine gute Arbeit zu.  Man solle die Truppe in Ruhe arbeiten lassen, nur so würden sich auf Dauer auch Erfolge entwickeln. 

Dann erwähnte er die Fanclubs aus dem Bezirk 12, die in diesem Jahr bereits ihre mehrjähriges Bestehen im SFCV feierten. Darunter auch wir "Schalker Freunde Grönegau" mit bereits 10 Jahren! Das Trainingslager unserer Mannschaft im Januar findet in Amerika statt, einige Fanclubs waren daran interessiert dorthin zu fahren. Weitere Themen waren das Derby bzw. das Vorhaben der ULTRAS, das Spiel zu boykottieren. Sie ihre gekauften Karten, aber auch nicht hergeben würden für Fans, die sich das Spiel gerne live anschauen würden. Auch der Fahnenklau aus der Arena wurde angesprochen. Heiko Kuhlmann gab dann einen kurzen einblick in die momentane Kartenverteilung und klärte aufkommende Fragen zu der Personalisierungs-Aktion der Auswärtskarten. Nach einer kurzen Pause folgte dann ein Thema was in den letzten Wochen schon heiß diskutiert wurde, die "Probleme beim Dachverband". Alle erhoffen sich durch die außerordentlich Mitgliederversammlung am 16.10.2015 in GE Besserung und Aufklärung des Konfliktes. Anschließend wurden noch anstehende Termin geklärt und bekannt gegeben. Die BZV im Januar wird voraussichtlich mit dem Spielerempfang zusammen gelegt, bei den "Twister Knappen".  Am 7.8.2016 findet eine BZV auf Borkum statt und im Oktober dann bei uns "im schönen Grönegau". Die Versammlung endete um 13.45 Uhr. 

Anschließend blieben noch einige um sich bei Pommes und Schnitzel für die Rückfahrt zu stärken. Vielen lieben Dank an die "Schalker Freunde Glandorf" für die schöne Gastfreundschaft und Gestaltung dieser BZV. 

Blau weiße Grüße :) Nicole 

KickTipp Saison 2014/2015

Nun ist die Saison 2014/2015 zu Ende und damit steht auch unser Sieger der KickTipp Runde fest. In dieser Saison hatten wir insgesamt 12 Teilnehmer wovon 10 aktive Mitglieder fleißig Spiel für Spiel mitgetippt haben. Vielen Dank dafür :) Es blieb spannend bis zur letzten Sekunde. Als Siegerin konnte sich Nicole diesmal durchsetzen. Als Präsent bekam sie eine Kleinigkeit aus dem S04 Shop überreicht. Herzlichen Glückwunsch und Glück auf :) 

Sommerfest auf dem Hof Luckmann

Am Samstag den 27 Juni 2015 stand wieder einmal unser Sommerfest vor der Tür. Start war um 13:04 Uhr an unserer Vereinskneipe Hüdepohl, wo wir uns anschließend auf machten in Richtung Nemden zu dem Hof Luckmann.

Die Resonanz war nicht die Größte, aber die Mitglieder die da waren hatten Lust und ordentlich Durst mitgebracht, so konnte ein erfolgreiches Sommerfest doch nichts mehr im Wege stehen.  Auch das teilweise bewölkte Wetter ließ uns die gute Laune nicht verderben. Mit einer kleinen Gruppe von 11 Mann und Frau machten wir uns mit einem Bollerwagen bewaffnet und kühlen Getränken auf den Weg durch Gesmold und seine kleineren Orte. Bis auf einen kurzen Schauer hatten wir Glück mit dem Wetter :) Um ca. 16:15 Uhr erreichten wir dann unser Ziel und wie soll es anders sein … natürlich bei strahlendem Sonnenschein. Dort stießen dann noch einige Teilnehmer dazu.

Liebevoll wurden wir von dem Hofbesitzer mit einem leckeren Honigbier empfangen und nahmen Platz einem seiner größten Tische im Biergarten. Doch es blieb natürlich nicht nur bei der einen Biersorte, denn er lud uns zu einer kleinen Bierprobe ein. Wir bekamen nach und nach alle, 6 verschiedene Biere aus Österreich und Bayern serviert. Die Biersession bestand aus den Bieren namens:  Love Beer, Don Impala, Heller Bock Saphier, Hop Gun, Camba  und Granitbock. Alles sehr verschiedene Biere und so manche kamen auf den Geschmack eines neuen Lieblingsbieres :) Aber natürlich durfte eine ordentliche Speise nicht fehlen. Genüsslich durften wir von einer guten und reichlichen Brotzeit genießen. Es war für jeden Geschmack etwas dabei und alle Mann, Frauen und Kinder wurden satt. Doch der Abend war ja auch noch lange nicht vorbei. Nach dem Essen flossen noch einige Liter leckeres Hofbier oder gönnten sich so manch andere Bier-Spezialitäten des Hofes.  Einige Mitglieder nutzten die Zeit auch um sich  bei einem Kindergeburtstag  als Unterhalter zu engagieren, was von den Kindern gut angenommen wurde. Alle hatten ihren Spaß bei der Sache und die Kinder strahlten und lachten und bekamen nicht genug :) Und so klang der Abend genüsslich aus. Einige wenige blieben noch etwas länger  und um ca. 22.00 Uhr kehrten dann auch die letzten den Weg nach Hause ein. Wir denken es hat allen, die da waren gut gefallen und bedanke uns im Namen aller bei unseren Festausschuss Kevin und Thommy, die das mal wieder super organisiert haben.

Daumen hoch und ein großes Glück Auf :) Ole & Nicole 

weitere Fotos findet ihr hier in der Bilder Galerie :) Viel Spaß beim anschauen ! 

Jahreshauptversammlung am 27.2.2015

Am 27. Februar war es wieder soweit unsere diesjährige Jahreshauptversammlung stand an. Der Einladung des Vorstandes waren 20 Mitglieder gefolgt und trafen alle pünktlich in unserer Vereinskneipe Hüdepohl um 19.04 Uhr natürlich, wie sollte es auch anders sein.  Der 1. Vorsitzende Robert „Kutte“ Dieckmann begrüßte alle Anwesenden und erläuterte kurz den Ablauf der Versammlung, bevor er dann das Wort an unseren Schriftführer Hans-Jörg Huning übergab, der das Protokoll der JHV 2014 verlas und alle Aktivitäten / Ereignisse des Clubs noch einmal Revue passieren ließ.

Anschließend folgte der Bericht unseres Kassenwartes Florian Rose. Dessen korrekte Arbeit von Stefan Wunderlich und Holger Bohlen einwandfrei bestätigt wurde. Es wurde über die Einnahmen und Ausgaben, speziell der beiden Bustouren berichtet und die letzten Strafgelder eingesammelt.

Als neue Kassenprüfer wurden Martin Bextermöller und Christopher Dieckmann bestimmt, der Festausschuss besteht weiterhin aus Kevin Dieckmann und Thomas Nierwettberg.  

Dann wurde eine Stärkungspause eingelegt, denn Marita hatte für uns mal wieder etwas Herrliches zubereitet. Dieses Jahr gab es etwas „bayrisches“ Haxe, Rippchen & Co durften dabei natürlich nicht fehlen :D

Um 20.25 Uhr ging es dann frisch gestärkt weiter. Hans Jörg Huning „Hanni“ gab bekannt das er den Posten als Schriftführer nicht weiter machen möchte, als Dankeschön erhält er ein kleines Präsent. Zur neuen Schriftführerin wird Nicole Dieckmann kommissarisch bestimmt. Die Wahl der Auswärtstour fiel auf Freiburg mit insgesamt 12 Stimmen.

Anschließend dankte Kutte noch allen für die Arbeit und Beteiligungen an Fan-Clubabenden und sonstigen Veranstaltungen. Am meisten Anwesend bei den Fan-Clubabenden war, wie schon im Vorjahr, Klaus Raßfeld, der eine kleine Anerkennung überreicht bekam.

In dem Punkt „Verschiedenes“ wurden Themen wie unser Jubiläum, die Mitgliederwerden Aktion vom FC Schalke 04, Infos zu der nächsten Bezirksversammlung mit Wahlen und einige Terminabsprachen, besprochen und erläutert. Um  Punkt 22.00 Uhr ertönte unser Vereinslied und beendete somit die diesjährige Schalker Jahreshauptversammlung 2015.  

Glück Auf :)  Nicole 

Bezirksversammlung am 15.2.2015

bei den Bramscher "Blue Devils"

Am Sonntag den 15. Februar 2o15 machten sich 04 Mitglieder von uns auf zu der nächsten Bezirksversammlung bei den Bramscher "Blue Devils". Pünktlich um 11.04 Uhr begrüßte der 1.Vorsitzende Heinz Lager die 83 Teilnehmer und den Ehrengast Matthias Schipper. Anschließend stellte der Schriftführer Frank Marx den gastgebenden Fanclub vor und erzählte ein wenig über die Gründung seines Vereins. ( ... hier nachzulesen ). Auch Frank Teichert (Bezirksleiter) begrüßte alle Anwesenden. 

Begonnen wurde dieses mal mit der Fragen-Antworten Runde an unseren Gast und "ehemaligen Spieler" Matthias Schipper, da er terminlich noch weiter musste und deshalb leider nicht die gesamte Versammlung bleiben konnte. Matthias sprach über Neues aus Gelsenkirchen, die aktuelle Verletztensituation, die Millionengehälter der Spieler, Verlegung der Spiele auf 4 Wochentage und ein Thema was natürlich nicht fehlen durfte "Führerscheine der Spieler" :D 

Nach einer kurzen Pause um ca 12 Uhr ging es dann mit dem "offiziellen" Teil der Versammlung weiter. Es wurde die Anwesenheit der Fanclubs überprüft und anschließend verlas Frank Teichert das Protokoll der letzten Bezirksversammlung bei den Osna-Knappen am 12.10.2014 vor. Danach folgte ein kurzer Rückblick und Feedbackrunde zum Spielerempfang im Januar und auch was in den anderen Bezirken passierte. Außerdem wurden noch Themen wie Kartenverteilung, eine evtl. Bezirksfahrt, die wiederabschaffung der Sportausweise, Vorstellung des neuen Fanclubs "Königsblau Twist" und Änderungen im SFCV bzw. Bezirk besprochen. Als neuen Termin wurde die Bezirksversammlung am 17.5 bei den "Blauweißen Olwies" bekannt gegeben. 

Um ca. 13.00 Uhr wurde die Versammlung beendet. Einige blieben, aber dennoch um sich noch für den Rückweg zustärken, es gab Schnitzel mit Pommes und Kroketten :) Eine durchaus gelungene und erfolgreiche Bezirksversammlung, Vielen lieben Dank nochmal an die Bramscher "Blue Devils" für die Vorbereitung und Ausrichtung :D 

Blau-weiße Grüße 

Nicole

Bustour: Mit „Hellau“ und vielen Toren zum Sieg !

Am Samstag den 29.11.2o14 hieß es wieder „Glück Auf und viel Spaß auf unserer Bustour gegen Mainz“. Pünktlich um 10.15 Uhr trafen sich alle 66 Mann (Frau und Kinder) bei Hüdepohl zusammen und nachdem der Bus mit reichlich Getränke und Schnitzel beladen wurde, ging es dann auch schon los Richtung Gelsenkirchen. 

Die Stimmung im vollbesetzten Bus war super, die Getränke flossen und alle waren gespannt auf einem hoffentlich Sieg unserer Mannschaft des geilsten Clubs der Welt. Nachdem Kutte noch die Karten verteilt hatte und unser Kassenwart Florian mit Unterstützung von Ole noch das restliche Geld ein gesammelt hatte, stand einem Besuch des Spiels  „Schalke 04 gegen Mainz 05“ auch nichts mehr im Wege. Ein kurzer Zwischenstopp an der  Raststätte „Hohe Mark“ stellte dann auch die hungrigen Bäuche der Teilnehmer zufrieden, … Schnitzel! Danke an Marco, Julia, Kevin, Holger & Stefan, ihr habt einen super Job gemacht. 

Gut gestärkt und In „best“ gelaunter Stimmung kamen wir pünktlich auf den Busparkplatz P6 an der Arena AufSchalke an. Kutte wünschte allen noch ein blau-weißes Glück auf und natürlich ein Sieg und dann ging es auch schon los in die Arena. Einige machten aber noch einen kurzen Stopp im FanShop, um bestens für das Spiel ausgerüstet zu sein :) Um 15.30 Uhr ertönte der Pfiff und ab da gaben wir alles für unser Team. Die meisten von uns standen natürlich auf unserem Stammplatz in der Nordkurve Block N2, aber auch in der Südkurve und im Oberrang fand man vereinzelt welche von uns. Und was soll ich sagen, wie hätte es besser laufen können … wir gewannen das Spiel mit einem schönen 4:1 Heimsieg mit gleich drei Buden unseres Hunters, (1:0 Huntelaar (9.), 2:0 Huntelaar (25.), 1:2 Okazaki (44.), 3:1 Barnetta (54.), 4:1 Huntelaar (61.), … besser kann es doch nicht sein, Oder ?!

Nachdem feiern unseres Sieges kamen alle wieder in bester Stimmung am Bus an, wo noch reichlich Schnitzel verkauft wurden und sich der ein oder andere noch über das super Spiel unterhielt. Um 18.15 Uhr traten wir dann unsere Heimreise wieder an. Das restliche Trinkgeld wurde eingesammelt und einen kleinen Obolus für unseren Busfahrer. Die Rückfahrt verlief ohne Probleme und mit zwei kleinen Stopps kamen alle, manche leicht erschöpft um 21.00 Uhr wieder an unserer Vereinskneipe an :D Alle packten noch schnell mit an den Bus zu entladen und anschließend lud unsere Marita (Gaststättenleiterin und Fanclubmitglied) uns noch auf ein frisch gezapftes Veltins ein. Perfekter kann so eine Fahrt nicht enden :D 

„Wir hoffen es hat allen Mitfahren viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon aufs nächste Mal“  

 

Blau-weiße Grüße :) Nicole

Artikel "Schalker Kreisel" über unseren Fanclub

Offizielles Vereinsmagazin I Saison 2014/2015 I 22.11.2014 I Nr. 8

Bezirksversammlung am 12.10.2014

bei den Osna-Knappen 

 

Am Sonntag den 12.Oktober 2014 war Bezirksversammlung bei den Osna-Knappen in der Dodesheide in Osnabrück, an der 5 Mann unseres Fanclubs teilnahmen. 

Beginn war um  11:04 Uhr und Frank Teichert eröffnete diese mit der Begrüßung und der Vorstellung der Gäste Matthias Schipper und Martin Marx. Danach wurde die Anwesenheit der Fanclubs abgefragt. Insgesamt waren 24 von 36 Fanclubs da mit 64 Mitgliedern. Anschließend wurde das Protokoll von der letzten Versammlung, in Dörpen, vorgelesen. Dort gab es eine Spendenaktion für ein Kinderhospiz wo ca. 200 Euro zusammen kamen.  Hiernach wurde etwas zur Kartensituation gesagt zum Thema Stornierung. Der  Spielerempfang wurde ja wie bekannt verlegt, ein genaues Datum steht noch nicht fest. Nun begann die Gesprächsrunde mit den Gästen. Eins der Hauptthemen war natürlich die Entlassung von Trainer Jens Keller. Um ca. 12:30 wurde dann das essen aufgetischt: es gab Schnitzel in verschiedenen Arten aber auch Currywurst. In dieser Zeit nutzen auch einige die Chance für Autogramme oder um mal persönlich mit den ehemaligen Spielern zu unterhalten. Danach wurde noch reichlich weiter diskutiert und auch darüber wieso die vom ZDF nur die Lederhosen oder die Zecken zeigen worauf einer ein passenden Kommentar fand „Wenn abends die Zecken kommen, gucke ich mir lieber auf einem dritten Deutschlands 100 schönsten Bauernhöfe an.“. Die nächste Bezirksversammlung wird im Februar 2015 bei den „Blue Devils“ in Bramsche stattfinden . Am Ende wurden noch Fotos gemacht und fleißig Unterschriften verteilt.

 

Glück Auf Ole :)

Sommerfest 2014 :

Das Kind im Mann / Frau wiederentdeckt 

Am Samstag den 5.07.14 war es wieder soweit;unser alljährliches Sommerfest stand an. Wir trafen uns alle um 12 Uhr bei Hüdepohl,unserer Vereinskneipe, um von da aus los zu starten. Unsere diesjährigen Eventplaner hatten sich diesmal überlegt zu Bauer Bernd nach Borgholzhausen zu fahren. Die Runde war überschaubar,weshalb ein Bulli und ein Auto für die Fahrt reichten.

 

Als wir angekommen waren,wurde uns ein schöner kleiner Planwagen zugewiesen in welchem wir dann unsere Getränke verstauten.Danach holten wir unsere Bälle und es konnte losgehen mit dem Fußballgolfen.

Bei der ersten Bahn merkte man gleich, das es auch ein wenig auf das Geschick ankam,als nur auf das blanke Können. So kam es, dass das Feld ein wenig auseinandergerissen wurde. Als viele die erste Bahn bezwungen hatten kam ein leichter Regenschauer über uns.Diese Zeit wurde im Planwagen durch freudige Gespräche und ein paar Getränke gut überbrückt. Danach ging es fröhlich weiter und am Ende war das Feld wieder ziemlich zusammen gekommen und alle beendeten die letzte Bahn ungefähr gleichzeitig . Anschließend war es Zeit für eine kleine Stärkung, die am örtlichen Imbiss eingenommen wurde.Hiernach begaben sich viele in den Planwagen und einige erkundschafteten die anderen zahlreichen Attraktionen,wie Ketkar fahren oder auf einem großem luftgefülltem Kissen zu hüpfen.Man kann sagen das einige ihr Kind im Manne bzw. in der Frau wiedergefunden haben.So haben einige schnelle Rennen mit den Ketkars für Spaß und Freude gesorgt. Das eigendliche Hihhlight war: "Der "Fliegende Teppich". Hierbei versuchten sich einige mit Geschick und Balance auf einer großen Gummimatte zu halten, die hinter einem Trecker über eine unebene Strecke gezogen wurde.

Um 17 Uhr ging es dann wieder zurück Richtung Heimat. Es wurde bei Hüdepohl noch gegrillt und miteinander noch das WM Spiel zwischen Belgien und Argentinien verfolgt.

Alles in allem glaube ich das es allen Spaß gemacht hat und freue mich schon riesig auf die kommende Saison.

 Glück auf Ole Meyer im Kruge

Auswärtstour Freiburg &

Besuch unserer Schwarzwald Grönegauer

In aller Frühe trafen sich am 4.5.2014  zehn blau-weiße Mann, mit voll bepackten Taschen und guter Laune am Meller Bahnhof. Dort ging es dann um 6.02 Uhr in Richtung Freiburg, wo sie dann um ca. 12 Uhr ankamen. Es war auch gleichzeitig eine besondere Auswärtstour, da sich nicht nur das Spiel unserer Mannschaft gegen den SC Freiburg angeguckt wurde, sondern es auch ein Wiedersehen mit unseren Fanclubmitgliedern Alex & Michaela war Die uns zusammen mit ihrer Tochter Tamy & auch ihren Freund Pascal freundlich am Bahnhof empfingen.
Mit der Straba ging es dann zu unserem Hotel „Helene“. Nachdem wie eingecheckt hatten und alle ihre Zimmer bezogen hatten, ging es dann ins Restaurant „Zum Hirschen“ um die inzwischen hungrigen Bäuche ein wenig zu füllen.
Danach ging es ab in die City ins Martinsbräu wo wir bis ca. 18 Uhr blieben. Anschließend ging es dann ins „Feierling Haubrauerei“ und so gegen Mitternacht erkundeten wir noch ein paar andere Wirtschaften aus bevor es dann ins Bett ging. Das war der Freitag der ohne Zwischenfälle verlief.

Am Samstag ging es dann zwischen 7-9.30 Uhr zum Frühstück, wo alle pünktlich und ausgeschlafen erschienen. Gut gestärkt ging es dann um 11 Uhr mit der Straba in die City wieder zum „Feierling Hausbrauerei“ bis ca.13 Uhr und danach ab Richtung Stadion. 
Zuvor machten wir noch einen kurzen Stopp im Biergarten am Stadion um eine Kleinigkeit zu essen und natürlich durfte ein  lecker Pilsken auch nicht fehlen.
Im Stadion herrschte eine  super Atmosphäre und tolle Stimmung, auch hatte man einen herrlichen Blick auf dem Schwarzwald :)  Unsere Mannschaft spielte richtig guten Fußball und gewann das Spiel mit einem schönen 2:0.
Nach dem Spiel wurde noch mit ein paar Freiburger geklönt und es gab frei essen und frei trinken, super lecker und echt klasse von ihnen. 
Anschließend ging es dann wieder in die City ins „Martinsbräu“ wo wir bis spät in die Nacht unseren Sieg feierten, schön geklönt :-) Zum Schluss noch ein schönen Mitternachtsdöner und dann ging es auch zurück ins Hotel. Das war der Samstag fast ohne Zwischenfälle ( … bitte Hegge fragen )

Am Sonntagmorgen hieß es dann für alle Mann & Frau, aufstehen, frühstücken, Klamotten packen und dann ab zum Bahnhof, wo unsere Gastgeber und Fanclubmitglieder Alex & Michaela uns auch schon erwarteten. Mit einer kleinen Überraschung von 2 kleinen Fässchen Rothaus für die Wegzehrung. Doch irgendwie mochte noch niemand so richtig, aber wir werden noch eine Gelegenheit finden :) Danke.  So gegen Nachmittag kamen dann alle wieder zufrieden und glücklich zuhause an. Es war eine super Auswärtstour

Nochmal ein großes Dankeschön an Alex & Michaela für die tolle Gastfreundschaft. Wir freuen uns schon alle auf das nächste Mal.

 

                               Blau -Weiße Grüße und Glück auf :)  Nicole & Kutte 

Bezirk 12: Infos blau-weiße Nacht in Dörpen

 

 

Bitte meldet euch zahlreich an .

 

Übernachten können wir in Fränky`s Blockhütte.

 

Abfahrt ca. 15 Uhr. Alles andere beim nächsten Clubabend oder fragen :)

zum vergrößer hier klicken ...

 

Einladung vergrößern
Screenshot (1).png
Portable Network Grafik Format 689.5 KB

Bustour : Viel Spaß und 3 Punkte :) 

Am  Freitag den 11.April war es soweit: unsere alljährliche Bustour fand wieder statt. Um 16:00 Uhr trafen sich alle Fanclubmitglieder, Freunde & Familie, natürlich hauptsächlich in  blau-weißen Farben pünktlich bei Hüdepohl und warteten auf den Bus. Dann rollte auch schon der Bus von Wieking an, doch allerdings stoppte er nicht und fuhr erst einmal an uns vorbei L was für ein Anfang ! 

Aber nach diesen kleinen Anfangsschwierigkeiten  konnten wir den Bus dann mit reichlich Essen und Getränken beladen. Kurz darauf ging es dann mit dem vollbesetztem Bus los in Richtung Gelsenkirchen zum Spiel von „Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt“. Die Stimmung stieg, das Bier floss und der Fanclubgeldbeutel klingelte auch ordentlich, da unser neuer Kassenwart Florian schließlich noch alle abkassieren musste, was er aber mit Bravur gemeistert hat. Kutte verteilte die restlichen Karten und alle waren zufrieden und gespannt auf das Spiel. Nach einem kurzen Zwischenstopp an der Raststätte „Hohe Mark“ sind wir dann ohne großartigen Stau und Zwischenfällen „Auf Schalke“ angekommen.

Auf dem Busparkplatz P6 in Gelsenkirchen angekommen, begaben sich Kutte und Florian zum Clubheim des SFCV um noch die restlich Karten abzuholen und die anderen teilweise schon hungrigen Mitreisenden wurden mit reichlich Schnitzel versorgt, die von Marco, Julia und Hegge verkauft wurden.

Nachdem Kutte ( 1.Vorsitzender des FanClubs) allen ein kräftiges „Glück Auf“ und natürlich einen Sieg wünschte, ging es dann um ca.19:30 Uhr los in Richtung Arena. Dort gaben wir, die meisten von uns auf unserem Platz in der Kurve, natürlich N2, alles für unser Team und führten es zum verdienten 2:0 Sieg. ( 1:0 durch Max Meyer und das 2:0 von Jefferson Farfan, beide nach einer super Vorlage des „Hunters“ ) Nach dem Spiel feierten wir noch den Sieg und unsere Mannschaft, bevor es zum Bus ging, wo wieder reichlich Schnitzel verteilt wurden.

Um 23:45 Uhr ging es wieder dann wieder mit dem Bus in Richtung Heimat. Während der Fahrt wurde noch das restliche Trinkgeld eingesammelt und einen kleinen Obolus für unseren wirklich sehr netten Busfahrer „Balou“, der zwar Fan von der verbotenen Mannschaft ist, aber es scheint auch positive Fans von denen zu geben :D Einigen merkte man allerdings schon die Erschöpfung an. Die Rückfahrt verlief ebenfalls ohne Probleme und mit zwei kleinen Zwischenstopps und um ca. 2:00 Uhr kamen wir dann wieder bei Hüdepohl an. Dort wurden dann die restlich Schnitzel verteilt und alle haben mit angepackt den Bus zu entladen, so dass auch er schnellst möglichst seine Heimreise antreten konnte.

„Wir Hoffen es hat allen Mitfahren gefallen und freuen uns schon auf die nächste Bustour.“

 

Glück Auf :) Ole 

Thomas Nierwettberg aus Melle modelt für Schalke 04

 Neue Osnabrücker Zeitung 9.4.2014

Melle. Thomas Nierwettbergs Herz schlägt schon lange für den FC Schalke 04, seine Farbe ist Königsblau. Seit Kurzem ist der 32-jährige Wellingholzhauser noch enger mit dem Verein verbunden: Im neuen S04-Frühjahrskatalog präsentiert er ein T-Shirt.

 

Es war sein erster Modeljob, wie Nierwettberg sagt. Und dann geht das Foto gleich über eine ganze Seite. Dazu gekommen ist es dabei eher zufällig: „Das war eine spontane Idee, als ich mit meiner Frau auf dem Sofa lag und ferngesehen habe“, sagt er. Auf dem iPad habe er gesehen, dass man sich für ein Foto im neuen Werbekatalog des FC Schalke 04 bewerben kann. Die Digitalkamera habe in Reichweite gelegen – der Wellingholzhauser habe schnell ein Foto von sich gemacht und es an den Verein geschickt. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass es etwas wird“, sagt Nierwettberg.

Einige Wochen später, als er schon gar nicht mehr daran gedacht habe, erhielt der 32-Jährige eine E-Mail: Er wurde ausgewählt, als einer von sieben Fanfotomodels. Etwa 300 Vereinsmitglieder haben sich laut der Fanbeauftragen des S04 beworben. Neben den Fanmodellen machte auch ein professionelles Model beim Shooting im Fitnessraum der Profis mit. „Ich war richtig nervös, ich habe so was ja noch nie gemacht“, erzählt Nierwettberg, der in einem Kindergarten der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück arbeitet. Eigentlich sei er eher ein zurückhaltender Typ. Deshalb sei es „komisch“ gewesen, vor der Kamera zu posen, während mehrere andere Leute dort herumliefen.

 

Schminken und Posen

 

Aber: „Es war schon eine coole Aktion, der ganze Tag war aufregend.“ Nachdem entschieden war, welches T-Shirt er präsentieren sollte – ein blaues Old-School-T-Shirt mit Vereinsemblem auf der Brust – habe ihm das Team gezeigt, wie er posen sollte. Doch er habe auch selbst etwas ausprobieren dürfen. Und natürlich wurde er auch geschmickt.

Wenn er sich jetzt im Katalog anschaut, sei er ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Am Anfang sei es merkwürdig gewesen. Doch je öfter er das Bild sehe und je häufiger er darauf angesprochen werde, umso besser gefalle es ihm. Manche Freunde hätten ihn aus Spaß ein bisschen geneckt, doch die Mehrzahl der Rückmeldungen auf die Aktion sei positiv ausgefallen. Dennoch: „Es war mein erster Modeljob und es wird auch mein letzter sein“, ist sich Nierwettberger sicher. Ihm habe die Idee gefallen, dass der Verein die Fans miteinbezieht. „Für einen anderen Katalog hätte ich das nie gemacht. Ich habe es nur gemacht, weil es für Schalke war.“ Und denen sei er eben schon seit den Zeiten verfallen, in denen die Königsblauen noch in der 2. Liga spielten. Warum? „Schalke ist einfach Schalke. Die Stimmung im Stadion ist immer gut“, erklärt Nierwettberger, der auch Mitglied im Fanclub Schalker Freunde Grönegau ist.

 

Olaf Thon getroffen

 

Von den Profis habe er leider niemanden getroffen. Die trainierten zur selben Zeit in der Arena unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dafür habe er sich kurz mit Olaf Thon unterhalten können – zufälligerweise genau da, wo er vor Jahren schon einmal mit ihm gesprochen hatte, wie Nierwettberg erzählt. „Das war schon spektakulär, die Leute zu treffen, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt.“

 

Das T-Shirt durfte der 32-Jährige übrigens behalten. Dazu gab es noch einen Gutschein vom Fanshop.

Letzte Infos zur Bustour – 11.4.2014

Es ist soweit in ein paar Tagen findet unsere diesjährige Heimbustour gegen die Eintracht aus Frankfurt statt. Hier noch ein paar kurze wichtige Informationen ....


Abfahrt ist um 16.oo Uhr von Hüdepohl aus. Bitte kommt frühzeitig, damit wir pünktlich  starten können. Für Essen und Getränke ist wir auch bei den vergangenden Bustouren gesorgt.  Also Jungs und natürlich Mädels, euch allen eine schöne Bustour und viel Spaß, und das wichtigste 3 Punkte für uns. 

 

Glück auf und blau-weiße Grüße aus Island :)

Nicole 

SCHALKE TV

 

Morgen 14.März 2014

" Schalke live gegen Augsburg"  gucken

Wo ? natürlich bei Marita 

Anpfiff ? 20.30 Uhr 


Bezirksversammlung am 2.2.2014 

bei den Fehntjer Knappen

 

Das war mal wieder eine Bezirksversammlung, die sich sehr gelohnt und auch Spaß gemacht hat. Schönen Dank an den Fehntjer Knappen für die tolle Organisation der Veranstaltung . Es fehlte wirklich an nichts. Tolle Location, gute Stimmung, leckeres Essen und dann die eingeladenen Gäste nicht zu vergessen. Zu Gast, in meinen Augen einer der größten Schalker, Ingo Anderbrügge der wortgewand und ausführlich von seiner Schalker Zeit als Spieler und natürlich auch den jetzt auszuübenden Beruf als Betreiber einer Fußballschule berichtete. Man merkt in förmlich an, das er den blauweißen Virus tief in sich trägt, wobei er eigentlich in der Jugend mehr für die Borussia aus Gladbach schwärmte. Naja es gibt schlimmeres J. Seine lockere Art und hier und da ein Shakern mit den Bezirksleitern und Fanclubmitgliedern und immer mit einem kessen Spruch als Zugabe, hat mich schon ein bisschen an Dieter Nuhr erinnert.

 

Außerdem zu Gast, aus Gelsenkirchen angereist, Arthur Saager vom SFCV. Er hat die Situation auf Schalke und die dazu gehörigen Probleme geschildert. Zum einen die Kartenproblematik durch Ebay und die Mitgliederaktion, die durch den SFCV gestärkt werden muss. Was in meinen Augen auch vollkommen korrekt ist, denn nur so können wir wahren Fans den Gewalttätern und Verbrechern die Stirn zeigen, nach dem Motto „ Ich zeige Gewalt die Rote Karte“ was auch beim Spiel gegen Wolfsburg mit der Aktion stark praktiziert wurde. Dann gab es noch ein kleines Statement zu den neuen SFCV-Mitgliederausweisen, wo es zu einigen Komplikationen durch Datenvermittlung etc. gekommen ist, was aber sicher sehr bald alles in Lot kommen wird. Außerdem wurden noch die nächsten BZV terminiert und für den Bezirkstag des 12.Bezirks wurden noch die Teilnehmer (Fanclubs)  des Veltins Gewinnspiel unten auf dem Rasen in der Arena ermittelt.

 

Es war wie gesagt eine rundum gelungene Veranstaltung, mit 87 Besuchern aus 27 Fanclubs,  die viel Spaß gemacht hat.

 

Glück auf :)  Kutte 

SCHALKE TV

 

Morgen (So 26.1.)  

"Schalke live gegen HSV" gucken 

Wo ? Gesmolder Vereinsheim, Maritas Hütte ist schon voll

Anpfiff ? 17.3o Uhr 


Wichtige Termine !

Nächster Clubabend am:

 14. Dezember 2017

 

Vorläufige Termine für 2018

25.01. - JHV ab 19.04 Uhr

             natürlich bei Marita

08.02. - Clubabend 

08.03. - Clubabend

12.04. - Clubabend 

10.05. - Clubabend

14.06. - Clubabend

12.07. - Clubabend

09.08. - Clubabend

13.09. - Clubabend

11.10. - Clubabend

08.11. - Clubabend

13,12. - Clubabend

Geburtstage :)

im Dezember 

08.12. - Michaela H.

14.12. - Strahler

15.12. - Thommy

 

im Januar 

29.01. - Alexander H.

 

seit dem 1.1.2016